Recent Activities
In CSasha Waltz & GuestsTerry RileyLivestream from radialsystem Berlin6 March 2021, 8pm CET[für eine deutsche Beschreibung bitte nach unten scrollen]In 2021, the dance company Sasha Waltz & Guests is beginning an innovative artistic process that will result in the continuous production of both digital and live formats. Terry Riley’s »In C« (1964) forms the musical foundation of this, an open composition that was revolutionary at the time and is generally considered the first piece of minimalist music. Based on this milestone of music history, Sasha Waltz and her dancers will develop choreographic material that follows a similarly variable structure and is deliberately designed not to be a finished stage piece.In 2001, »Bang on a Can« released a highly acclaimed recording of their interpretation of the minimalist classic »In C« with a singular combination of amplified instruments from around the globe on Cantaloupe Music.On March 6th 2021 »In C« by Sasha Waltz & Guests will be performed in a first version on a livestream from the radialsystem in Berlin to the sounds of the recording by »Bang on a Can«.»In C« is an experimental, constantly evolving process that once again reconceives and refines Sasha Waltz & Guests’ long-standing approach as well as the dialogue between dance, music and space, both digitally and in real life. At the same time, it explores the potential of flexible artistic production in times of pandemic and of artistic exchange, even across national borders. The individual movement phrases f.e. have also been recorded as video tutorials, which will allow dancers to learn the choreographic material digitally and remotely in the future.[deutsche Beschreibung]Die Tanzcompagnie Sasha Waltz & Guests beginnt im Jahr 2021 einen neuartigen künstlerischen Prozess, aus dem kontinuierlich sowohl digitale wie live-Formate hervorgehen sollen. Musikalische Grundlage ist Terry Rileys »In C« (1964), eine in seiner Zeit revolutionäre, offene Komposition, die gemeinhin als erstes Werk der Minimal Music gilt. Basierend auf diesem Meilenstein der Musikgeschichte entwickelt Sasha Waltz gemeinsam mit ihren Tänzer*innen choreographisches Material, das einer ähnlich variablen Struktur folgt und bewusst nicht als fertiges Bühnenstück angelegt ist. 2001 veröffentlichte das legendäre New Yorker Musiker-Kollektiv »Bang on a Can« eine vielbeachtete Aufzeichnung ihrer Interpretation von Terry Rileys »In C«. Dafür nutzten sie eine außergewöhnliche Kombination von verstärkten Instrumenten aus der ganzen Welt.»In C« von Sasha Waltz & Guests wird am 6. März 2021 in einem ersten Zustand im Livestream aus dem radialsystem in Berlin zu den Klängen der Aufzeichnung von »Bang on a Can« hier zu erleben sein.»In C« ist ein experimenteller, sich konstant entwickelnder Prozess, der den langjährig ausgearbeiteten Arbeitsansatz von Sasha Waltz & Guests und den Dialog von Tanz, Musik und Raum digital wie analog noch einmal weiterdenkt. Zugleich werden Möglichkeiten der flexiblen künstlerischen Produktion in Zeiten der Pandemie und des künstlerischen Austauschs auch über Landesgrenzen hinweg ausgelotet. So sind die einzelnen Bewegungs-Figuren z.B. in Video-Tutorials festgehalten, die zukünftig das Erlernen des choreographischen Materials durch Tänzer*innen, die nicht vor Ort sind, auch digital ermöglichen sollen.Konzept / ChoreographieConcept / ChoreographySasha WaltzKostüm / Costume DesignJasmin LeporeLicht / Light DesignOlaf DanilsenKonzept / DramaturgieConcept / DramaturgyJochen SandigTanz / ChoreographieDance / ChoreographyDavide Di PretoroEdivaldo ErnestoMelissa FigueiredoHwanhee HwangAnnapaola LesoMichal MualemZaratiana RandrianantenainaAladino Rivera BlancaOrlando RodriguezJoel Suárez GómezMusic Credits:In CMusic by Terry Riley© Associated Music Publishers Inc./Edition Wilhelm Hansen.With permission of Bosworth Music GmbH/Wise Music Group.In C composed by Terry RileyPerformed by the Bang on a Can All-Starsfrom the album Terry Riley: In C (CA21004)Recording courtesy of Cantaloupe Music Recorded at the World Financial Center in New York City in 1998Maya Beiser, cello; David Cossin; glockenspiel, vibraphone; Steve Gilewski, bass; Scott Kuney, mandolin; Michael Lowenstern, soprano saxophone; Wu Man, pipa; Lisa Moore, piano; Todd Reynolds, violin; Mark Stewart, electric guitar; Danny Tunick, chimes, marimba; Evan Ziporyn, clarinetEine Produktion von Sasha Waltz & Guests. Made in radialsystem.Sasha Waltz & Guests wird gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.A Production by Sasha Waltz & Guests. Made in radialsystem.Sasha Waltz & Guests is funded by the Senate Department for Culture and Europe.Livestream in Zusammenarbeit mit ARTE Concert #wirbleibenoffenLivestream: Boiling Head MediaMedienpartner: rbbKultur Stream is also available viawww.sashawaltz.dearte.tv/SashaWaltzInCwww.radialsystem.delive.bangonacan.org ... See MoreSee Less

06. Mrz. 2021, 7:56  ·  

A last preview - just a few more hours and we'll go live here on Facebook:In C - Sasha Waltz & Guests - Terry Riley (Livestream 6.3.2021)Live from radialsystem Berlin tonight starting at 8pm CETSet your alarms!Foto ©Jo Glinka ... See MoreSee Less

06. Mrz. 2021, 1:00  ·  

FREEDOM FROM FEAR – Ein transatlantischer Dialog über das Menschenrecht auf ein Leben ohne AngstEine Videoreihe des Vereins Villa Aurora & Thomas Mann House, hosted by Maxim Gorki TheaterAb heute an der Fassade der Studiobühne des Maxim Gorki Theaters sowie auf YouTube zu erleben. Mit der Videoreihe »Freedom from Fear« der Berliner Regisseure Florian Giefer und Peter Göltenboth (pet&flo directors) präsentiert der Verein Villa Aurora & Thomas Mann House in vierzehn dialogischen Episoden die Reflexionen prominenter Künstler*innen, Autor*innen, Philosoph*innen und Wissen-schaftler*innen aus Los Angeles und Deutschland zum Menschenrecht auf ein Leben ohne Angst - darunter auch Choreographin Sasha Waltz.Die ersten sechs Folgen sind ab dem 4. März um 18 Uhr an der Fassade der Studiobühne des Maxim Gorki Theaters für alle Spaziergänger*innen kostenfrei zu sehen. Online feiert die erste Episode parallel auf dem YouTube-Kanal des Vereins Villa Aurora & Thomas Mann House Premiere. ... See MoreSee Less

04. Mrz. 2021, 8:33  ·