»Körper« erstmals zu Gast in Singapur

Körper © Bernd Uhlig
© Bernd Uhlig

Sasha Waltz’ Choreographie »Körper« (2000) tourt seit 19 Jahren weltweit erfolgreich und feierte im Oktober 2018 während einer USA-Tour in Berkeley 200. Bühnenjubiläum. Im Mai 2019 ist die Produktion nun erstmals in Singapur auf dem International Festival of Arts zu sehen.

»Continu« zu Gast in Tel Aviv

Continu_Ensemble_SashaWaltz&Guests_©SebastianBolesch
Continu SashaWaltz&Guests Ensemble ©Sebastian Bolesch

Vom 15. bis 18. Mai 2019 ist die Compagnie Sasha Waltz & Guests nach über 10 Jahren erneut zu Gast in Tel Aviv und wird dort an der Israeli Opera die Choreographie »Continu« zeigen.

Vorverkaufsstart »Dido & Aeneas« und »Impromptus« in Berlin

Impromptus (Claudia de Serpa Soares) © Jochen Sandig
© Jochen Sandig

Im August 2019 können zwei wichtige Choreographien aus dem Repertoire von Sasha Waltz & Guests nach längeren Pausen wieder in Berlin erlebt werden: Vom 7. bis 11. August ist die erste Arbeit von Sasha Waltz zu klassischer Musik »Impromptus« (2004) erneut im Radialsysem zu sehen. Ihre erste Choreogaphische Oper »Dido & Aeneas« (2005) kehrt mit neuem Solist*innen-Cast ab dem 18. August auf die Bühne der Staatsoper Unter den Linden zurück. Der Vorverkauf beginnt am 2. bzw. 4. Mai.

Workshop in Madagaskar mit Tänzer*innen von Sasha Waltz & Guests

Workshop in Madagaskar ©Tsiry Kely Panda
Vom 26. bis 30. März 2019 gaben die gebürtig aus Madagaskar stammende Tänzerin Zaratiana Randrianantenaina und der venezolanische Tänzer Orlando Rodriguez in der Hauptstadt Tananarivo einen Tanzworkshop, an dem 35 motivierte Tänzer*innen teilnahmen. Der Workshop erfolgte auf Einladung des dortigen Institut Francais gemeinsam mit dem Goethe Zentrum in Madagaskar.
 
Der viertägige Workshop gab Einblicke in das künstlerische Universum von Sasha Waltz mit Fokus auf der Produktion »Kreatur« (2017). Einige der teilnehmenden jungen Tänzer*innen reisten aus ganz Madagaskar an, um von den beiden Tänzer*innen zu lernen und sich mit der Körpersprache und dem Bewerbungsvokabular von Sasha Waltz & Guests auseinander zu setzen.
 
Am letzten Tag des Workshops gab es im Rahmen des Programms »La Danse en Partage« des Institut Francais Madagaskar auf deren großer Bühne eine Präsentation der Workshop-Ergebnisse mit anschließendem Screening der filmischen Version von »Kreatur«. Zu diesem Abschlussevent kamen ca. 200 Zuschauer*innen, unter ihnen auch der deutsche Botschafter in Madagaskar.

Dido & Aeneas in neuer Besetzung in Madrid und Berlin

Dido & Aeneas © Sebastian Bolesch
© Sebastian Bolesch

»Dido & Aeneas« war 2005 Sasha Waltz' erste choreographische Oper und markierte den Beginn ihrer fast 10jährigen Auseinandersetzung mit dieser neuartigen Verschmelzung verschiedener Genres und Gattungen. Nach einer längeren Pause kehrt die Produktion mit neuem Solist*innen-Cast nun in Madrid und Berlin auf die Bühne zurück.

Uraufführung »rauschen« an der Volksbühne Berlin

rauschen Sasha Waltz & Guests ©Julian Röder
©Julian Röder

Sasha Waltz & Guests bringt am 7. März ihr neues Projekt mit dem Titel »rauschen« an der Volksbühne Berlin zur Uraufführung. Weitere Vorstellungen finden vom 8. bis 12. März und vom 25. bis 28. April 2019 statt. Der Vorverkauf für die April-Vorstellungen beginnt am 1. März 2019. Tickets sind unter www.volksbuehne.berlin oder telefonisch unter +49 (0)30 240 65 777 erhältlich.

150. Bühnenjubiläum von »Allee der Kosmonauten« an der Volksbühne Berlin

»Allee der Kosmonauten«_Sasha Waltz_Ensemble ©Eva Raduenzel
»Allee der Kosmonauten«_Sasha Waltz_Ensemble ©Eva Raduenzel

Es gibt ein Wiedersehen mit Sasha Waltz‘ »Allee der Kosmonauten« – am 2. und 3. März erstmals an der Volksbühne Berlin. Der Vorverkauf läuft, Tickets sind unter www.volksbuehne.berlin oder telefonisch unter +49 (0)30 240 65 777 erhältlich.

 

1996 eröffneten sie die Sophiensæle, 23 Jahre später feiert Sasha Waltz' legendäre »Allee der Kosmonauten« an der Volksbühne Berlin 150. Bühnenjubiläum. Entstanden an der Schwelle zu einem neuen Zeitalter, erzählt das Stück von einer Ära des Zusammenlebens ohne Hintertüre. Rund um die Wohnzimmercouch einer Plattenbauwohnung stauen sich Gefühle und Bewegungsimpulse einer Dreigenerationenfamilie. Sasha Waltz’ unbehaglich-komische Choreographie des Aufeinanderhockens und Aneinandergeratens spielt mit den Grenzen des Tanzbaren und entwickelt aus dem Fehlen von Zärtlichkeit eine unbehagliche Komik.

 
 

»Allee der Kosmonauten« gehört zu einer Reihe früher Projekte von Sasha Waltz, die Bewegungswelten des Alltags als tänzerischen Interpretationsraum ergründen.

Allee der Kosmonauten
Sasha Waltz
Volksbühne Berlin
2. März 2019
20 Uhr
3. März 2019
18 Uhr