RADIKAL – Zeitgenössischer Tanz aus Brüssel

Mit RADIKAL – Zeitgenössischer Tanz aus Brüssel versammeln sich junge Tanzschaffende aus der Brüsseler Szene in Berlin. Am 3. und 4. November lädt das Radialsystem V zusammen mit Sasha Waltz & Guests zu Performances und Austausch ein. Wir freuen uns auf eine spannende Begegnung der Brüsseler und Berliner Tanz- und Performance-Szene.
 

RADIKAL – Zeitgenössischer Tanz aus Brüssel

Brüssel hat sich in den letzten Jahren zu einem spannenden Labor für internationale Tanzproduktionen entwickelt. Die Tanz- und Performanceszene der belgischen Hauptstadt bietet fruchtbaren Boden für neue, aufstrebende Talente und zeichnet sich durch ihre Offenheit, Internationalität und Experimentierfreude aus. Das Festival RADIKAL versammelt unter der Schirmherrschaft von Sasha Waltz mehr als 20 junge Tänzer und Choreographen aus zehn verschiedenen Ländern, die in Brüssel leben und arbeiten. Sie präsentieren vor allem neuere kurze Kreationen, die aktuelle Trends und Entwicklungen der Brüsseler Tanzszene in ihrer Vielfalt und Radikalität zeigen. Das Programm umfasst insgesamt acht Vorstellungen sowie eine partizipative Performance, darüber hinaus bietet das zweitägige Festival Raum für den informellen Austausch zwischen Protagonisten der belgischen und deutschen Tanz-Szene und interessierten Publikum.

Freitag, 3. November 2017
19 Uhr: Hérétiques von Ayelen Parolin

20.30 Uhr: Gone in a Heartbeat von Louise Vanneste
22 Uhr: Pulse Constellations von Gabriel Schenker 

Samstag, 4. November 2017
16 Uhr: Walking the line von Benjamin Vandewalle
18 Uhr: monoLog von Samuel Lefeuvre
18.30 Uhr: Multiverse von Louis Vanhaverbeke
20 Uhr: Radical Light von Salva Sanchis
21.30 Uhr: Atomic 3001 von Leslie Mannès
22.30 Uhr: Not about everything von Daniel Linehan

Tickets: goo.gl/8rwNrj
030 – 288 788 588

Eine Produktion von RUDA asbl in Kooperation mit Charleroi Danses, Les Brigittines, Théâtre Marni. Mit Unterstützung der Föderation Wallonie-Brüssel (Tanzabteilung), Wallonie-Bruxelles International, Société des auteurs et compositeurs dramatiques (SACD), Wallonie-Bruxelles Théâtre/Danse, Kunstenwerkplaats Pianofabriek, Residence im Rahmen des Projekts „Passerelles “ mit Les Brigittines (Brüssel) et La Briqueterie (Vitry sur Scène).